Weil Du arm bist, musst Du früher sterben

Warum gibt es Armut? Armut ist das Ergebnis von Menschen, welche immer nur Reichtum und Macht erwerben wollen!

weil du arm bist
Wenn-du-arm-bis


Wenn das Geld trotz Arbeit nicht mehr reicht, stimmt was nicht in diesem Land. Die Bürger arbeiten bis zu Umfallen, damit die Reichen immer reicher werden!


Anstehen für ein altes Brot und mehr. Wären nicht die Tafeln in Deutschland, wüssten viele Bürger nicht, wie sie die Ernährung für die Familie sichern sollen. Viele ehrenamtliche Helfer arbeiten in der Tafel, um ihren Mitbürger in der Not zu helfen. Mittlerweile nehmen schon 11 Milionen Bürger die Tafel in Anspruch und es werden immer mehr!


Wenn die Rente nicht mehr reicht, müssen viele Rentner auch noch arbeiten.

Armut ist das Ergebnis des Kapitalismus, welcher rücksichtslos in seinem Streben nach Profit und Macht sich seinen Weg bahnt. Nicht nur das die Menschen durch zu wenig Lohn ausgebeutet werden, werden sie auch von der Politik um ihre Rente betrogen. Zwar hat die Regierung das neue Rentenpaket beschlossen, wonach Rentner, welche 45 Jahre gearbeitet haben, ohne Abschlag in Rente gehen können. Es ist auch zu erwarten, dass die Rente wieder erhöht werden. Nur deckt diese Rentenerhöhung nicht die Inflationsrate ab, welche wir durch die Erhöhung der Preise erfahren.

Auch die Banken leisten ihren Beitrag zur Armut. Spareinlagen gehen verloren, weil die Banken pleite gehen. Nur ist das pleite gehen ein besonderes Phänomen. Die Manager der Banken melden ihren Bankrott an und schließen ihre Banken. Das ersparte Geld der Bürger ist dann fort. Mit diesem ergaunertem Geld eröffnen die Bankiers neue Banken und wirtschaften nach dem gleichen Prinzip. Der dadurch erreichte Profit ist enorm!
Auch die Versicherungen halten dabei mit. Von ihnen wird alles versprochen. Werden sie aber in Anspruch genommen, verweigern sie die zustehende Leistungen. Hier wird dann eine weitere Gruppe von Verdienern angesprochen, die Juristen. Die Bürger klagen gegen den Betrug, oftmals verlieren sie den Prozeß. Aber die Gewinner daran sind die Juristen, welche ihr Geld immer bekommen.

Ein weiteres Übel ist die Pharmaindustrie und das Gesundheitswesen. Diese arbeiten eng zusammen, um den Bürgern das letzte Geld zu nehmen. Nicht nur die Medikamente werden überteuert verkauft, sondern sind die Medikamente mit den Nebenwirkungen sorgen dafür, dass noch mehr Medikamente benötigt werden. Daraus schlägt das Gesundheitswesen ihr Kapital. Die Mediziner haben dann Hochkonjunktur und werden durch die Krankheiten der Bürger reich. Ein besonderes Merkmal ist hierbei der Organhandel. Hier wurden neue Perspektiven eröffnet. Wer Geld braucht, kann sein Organ verkaufen. Das Geld was die Bürger dafür bekommen, ist ein Bruchteil dessen, was die Mediziner durch den Verkauf und an der Transplation verdienen. Nicht selten sterben dann die Spender der Organe.

Wer einmal arm ist, bleibt im Prinzip immer arm. Es sei denn, er ist genau so rücksichtslos wie die Unternehmer. Der Kapitalismus ist eine Gesellschaftsordnung, in welcher der Mensch und seine Rechte untergeordnet sind. Machtgier und Profit bestimmen ihr und damit auch unser Leben.

Weil die oberen zehntausend guten leben wollen. muss die Mehrheit der Bürger mit Entbehrungen ihr Leben verbringen. Solange die Menschen sich das gefallen lassen, wird sich an dem System nichts ändern. Es gibt ein Sprichwort, >Geld regiert die Welt<. Solange das Geld unser Leben bestimmt, wird sich daran nicht ändern. Die Schwachen werden immer die Dummen bleiben. Mit Jammern erreichen wir nichts, man muss das Übel erkennen und versuchen dieses zu ändern. Jeder Bürger kann dazu seinen Beitrag leisten. Wir haben das Schicksal in unseren eigenen Händen, wir müssen es nur verändern wollen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s