Das „Jenke-Experiment“: 100.000 Organspender gewinnen

Der Aufruf zur Organspende bedeutet für die Menschen, sich bei lebendigem Körper die Organe entfernen zu lassen. Wenn der Körper wirklich tot ist, stockt die Blutzirkulation und die Organe sind dann unbrauchbar. Ein jeder sollte sich genau überlegen, ob er sich zur Organspende anmeldet. Es gibt allerdings noch eine Alternative, das Organe künstlich nachwachsen. Hier muss vor allem die Stammzellenforschung noch aufholen.
Was Herr Jenke persönlich mit seinem Körper macht, bleibt ihm überlassen, ist aber kein Beispiel zum nachmachen.

orgaNOs Global Protection Initiative

So lautet es auf der Facebook-Seite von Jenke von Wilmsdorff:
Heute startet eines meiner neuen Experimente. Hier im Netz möchte ich bis zur Ausstrahlung im Februar zur Organspende aufrufen. Aus Überzeugung und weil in diesem Land dringend Organspender gebraucht werden. Jeden Tag sterben drei Menschen, die vergeblich gewartet haben. Bitte nehmt Euch die Zeit und informiert Euch hier unter diesem Link:
http://www.rtl.de/cms/sendungen/das-jenke-experiment/organspendeausweis.html

Hier meine beiden Kommentare, die ich heute gepostet habe:

Geschätzter Herr Jenke von Wilmsdorff!

Ja, was soll man zu Ihrem „Experiment“ sagen? UNVERANTWORTLICH beschreibt es wahrscheinlich am besten. Genauso wie man es von einigen Ihrer Selbstversuche gewohnt ist, wenn Sie leichtfertig eine Woche lang von morgens bis abends Marihuana rauchen, sodass Sie immer mehr die Kontrolle verloren, wie „explosiv“ berichtet.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.202 weitere Wörter

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s