Multikulturalismus wichtiger als vergewaltigte Frauen

Obwohl nachgewiesen ist, das Mihgranten oft hochkriminell sind, Frauen und Kinder sexuell missnrauchen, werden immer weiter Migranten nach Deutschland geschleust.

pressefreiheit24

Erneut_25.000_Fluechtlinge_kurz_vor_unserer_Grenze-Einigung_muss_her!-Story-480918_630x356px_047dcfdb04a5f9375529315d167f9aec__faehre-s1260_jpg

Seitdem das Ausmaß der sexuellen Übergriffe an Silvester auf Frauen in Deutschland durch hunderte Araber oder afrikanische Männer bekannt wurde, steht die Linke in Deutschland vor einem Dilemma: Für was soll man zuerst kämpfen – für die Rechte der Frau, oder den Multikulturalismus?

Es ist dasselbe Dilemma vor dem die britischen Behörden zwischen 1997 und 2013 standen. In diesen sechs Jahren wurden 1.400 Mädchen im Alter ab 11 Jahren in nur einer englischen Stadt (Rotherham, 275.000 Einwohner) von Banden vergewaltigt, beinahe alle Männer waren Migranten (hauptsächlich aus Pakistan) oder deren Söhne.

Aber die britischen Behörden schwiegen. Warum?

Im Jahr 2014 kam dann der Grund heraus: Die Täter waren Muslime und die britischen Behörden hatten deshalb Angst die Verbrechen öffentlich zu machen – oder sogar zu ermitteln. Sie fürchteten als Islamophobe und als Rassisten gebrandmarkt zu werden. Politiker der Linken und Rechten nickten diese Tatsache ab.

Im Jahr 2002 beschwerte sich…

Ursprünglichen Post anzeigen 239 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s