Besorgte Journalisten: Ihr Auftrag ist die Manipulation und sie machen es freiwillig

Journalisten welche freiwillig Informationen manipulieren sind keine echten Journalisten und haben deshalb kein Recht, sich als Journalisten
zu bezeichnen.

Pinksliberal

Beim Thema Medienmanipulation wird immer wieder behauptet, die Medien seien von den Machthabern gelenkt. Hierzu gehören angeblich Großkonzerne und die Politik. Ich halte das für Quatsch.

Die Medien werden nicht „von oben herab“ befehligt und gesteuert. Besorgte Journalisten manipulieren und lügen meiner Meinung nach komplett freiwillig. Natürlich gibt es immer wieder Fälle von Einflußnahme, doch die meisten Journalisten machen ihren Job unabhängig. Was sie lenkt ist das System und nicht einzelne Machthaber. Dunja Hayali vom ZDF-Morgenmagazin bringt es in einem Interview auf den Punkt: „Mir hat bei meinem Job noch nie irgendjemand irgendwo reingeredet.“ 

Natürlich ruft nicht morgens um 7 die Regierug im ZDF an und bestellt die Nachrichten. So plump wie das andere Autoritäten (Kuba, China, Nordkorea etc…) machen, darf man sich das nicht vorstellen. Es läuft vielmehr so ab, dass Journalisten, Moderatoren und Reporter freiwillig dem Staat, seinen Vertretern und deren Ideologien verfallen sind. Medienvertreter, welche die Machthaber…

Ursprünglichen Post anzeigen 234 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s