Eine Bundeskanzlerin ohne Land und ohne Partei – baz.ch: Nichts verpassen

Die vergangenen Landtagswahlen haben gezeigt, was von der CDU noch übrig ist.Die Bundestagwahlen wird die CDU nicht als Mehrheit
überleben können. Die Flüchtlingspolitik von Merkel hat der CDU den Rest gegeben.

deutschland-luege

Die letzten Tage der CDUAm Sonntagabend hielt es Angela Merkel, die Bundeskanzlerin, nicht für nötig, sich zu äussern, was kurios genug war, denn so sehr die Journalisten sich auch bemühten, so zu tun, als wäre es das nicht: Natürlich war das ein Plebiszit über Angela Merkel gewesen. In allen drei Ländern hatte man kaum über landespolitische Themen gestritten. In allen drei Ländern bewegte die Wähler vor allen Dingen die Flüchtlingspolitik, die Merkel zu verantworten hat.Als sie am Montag dann endlich zu den Landtagswahlen Stellung nahm, sagte Merkel: «Das ist ein schwerer Tag für die CDU» – und wie so oft bei ihr wirkte bescheiden, was an sich eine bemerkenswert egoistische Aussage war. Immerhin war auch sie verantwortlich für diese Niederlage. War es kein schwerer Tag für sie? Es schien, als wüsste sie oder bildete sie sich ein, dass sie notfalls auch ohne CDU regieren könnte. Längst haben die Rot-Grünen sie…

Ursprünglichen Post anzeigen 57 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s