Altersarmut: Spätestens ab 2030 Rentensystem völlig überlastet

Das gegenwärtige staaliche Rentensystem ist nichts wert und im Prinzp eine doppelte Abzocke! Als Arbeinehmer zahlen wir
allerhand Beiträge zur Rente ein und als Renter müssen wir
für unsere Renten noch Steuern bezahlen! Das ist doppelte
Abzocke und Betug am Rentner! Wir brauchen ein
vernünftiges Rentensysem, was den Rentner gerecht wird!

pressefreiheit24

Spätestens ab 2030 gehen so viele Menschen in Rente, dass Experten mit einer völligen Überlastung des Rentensystems rechnen – auch die private Altersvorsorge wird nicht mehr reichen. Mit dem Renteneintritt der sogenannten Babyboomer wird die Belastung immens werden. Die Folge: Altersarmut.

arxcloeb11In den Jahren 2032 und 2033 gehen diejenigen geburtenstarken Jahrgänge in Rente, die Hans-Werner Sinn vom Ifo-Institut zufolge das Land am Laufen halten: „Die Babyboomer, die dieses Land im Moment antreiben, sind 1964/65 geboren. In knapp zehn Jahren sind die 60, dann wollen die ersten mit ihren Zipperlein in die Rente.“ In 15 Jahren sind dann auch die letzten dieser Jahrgänge in Rente gegangen – nach derzeitigem Rentenverständnis. „Und in 20 Jahren sind fast alle drin“, gibt Sinn gegenüber „Focus“ zu bedenken.

Deutschland wird dann nach Sinns Hochrechnungen siebeneinhalb Millionen mehr Rentner haben und achteinhalb Millionen Arbeitnehmer weniger, die deren Renten erwirtschaften können. Das Verhältnis von Arbeitnehmern und Rentnern wird…

Ursprünglichen Post anzeigen 41 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s